Freitag , 25. Juni 2021

Neue Kaugummis gegen Parodontose

Neue Kaugummis gegen Zahnfleischentzündung und Parodontose

Wirkstoff aus Lactobacillus reuteri gegen Helicobacter pylori

Berlin, 3. Dezember 2020 – Zur Vorbeugung von Parodontose (Parodontitis), Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündungen gibt es jetzt ein neues spezielles medizinisches Kaugummi. Es enthält einen mikrobiellen Wirkstoff, der eine der Ursachen für Parodontitis und Probleme mit dem Zahnfleisch hemmt und so Zähne und Zahnfleisch schützt.

Konkret agiert der Wirkstoff gegen das als Magenkeim bekannte Bakterium Helicobacter pylori, das auch als ein Auslöser von Parodontitis gilt. Bakterien wie H. pylori legen sich als Biofilm bzw. als Zahnbelag oder Plaque auf die Zähne und greifen mit ihren Stoffwechselprodukten Zähne und Zahnfleisch an. Das Zahnfleisch entzündet sich und löst sich vom Zahn, dabei entstehen Zahnfleischtaschen, in denen sich die Entzündungsbakterien ansiedeln und vermehren können. Diese Entzündung des Zahnfleisches kann je nach Verlauf mit einer Zerstörung des Zahnhalteapparates, mit Zahnausfall oder mit einer Schädigung des Kieferknochens enden.

Das von BELANO medical entwickelte Kaugummi ist ein Medizinprodukt mit dem Wirkstoff „ventrisana“, der spezifisch den Entzündungen verursachenden Keim Helicobacter pylori bekämpft, aus dem Speichel entfernt und so das Einnisten des pathogenen Keims in Schleimhaut oder Biofilm und damit von ihm verursachte Entzündungen verhindert.

Wirkweise: Bakterien werden mechanisch gebunden

Die Oberfläche des Wirkstoffs „ventrisana“ weist eine hohe Kontakt-Affinität zur Oberflächenstruktur des schädlichen Keims auf. Wirkstoff und Entzündungskeim verhaken sich bei der Berührung innerhalb von Millisekunden, was unter dem Elektronenmikroskop zu sehen ist und in mehreren Studien nachgewiesen wurde. Durch diese Co-Aggregation wird der schädliche Keim im Mund gebunden und durch den natürlichen Speichelfluss entfernt. Durch die mechanische Bindung wirkt „ventrisana“ ausschließlich gegen Helicobacter pylori, die übrige Mundflora mit ihren gesunden und nützlichen Bakterien bleibt davon – anders als bei einem Breitband-Antibiotikum – unberührt.

Die Parodontose Kaugummis sind als Medizinprodukt zertifiziert, der Wirkstoff selber ist patentgeschützt. Er wird aus einem Stamm des Milchsäurebakteriums Lactobacillus reuteri DSM17648 gewonnen und in einem von BELANO medical entwickelten mikrobiologischen High-Tech Verfahren für die Nutzung als Medizinprodukt verfügbar gemacht. „Stämme der Art Lactobacillus reuteri sind seit langem bekannt für ihre besonderen positiven gesundheitlichen Wirkungen im Menschen durch entzündungshemmende Eigenschaften“, betont Prof. Dr. Christine Lang, Vorstand Forschung und Entwicklung bei BELANO medical.

In einer jüngst veröffentlichten doppelblinden, Placebo-kontrollierten klinischen Studie (https://doi.org/10.1007/s00784-019-03065-x) haben italienische Forscher wiederum gezeigt, dass Lactobacillus reuteri-Probiotika die Mundgesundheit verbessern und eine sinnvolle Ergänzung für die unterstützende Therapie einer Parodontitis sein können.

Die Kaugummis unterstützen sowohl die Bekämpfung akuter als auch die Vorbeugung chronischer Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Parodontitis. Sie reduzieren die Besiedlung von Zahnbelägen, Zahnfleisch und Zahnfleischtaschen mit dem Bakterium H. pylori. Das geschieht neben der Aggregation von Wirkstoff und Keim zusätzlich durch die vermehrte Speichelbildung, die das Kauen des Kaugummis auslöst.

Zusätzlicher Schutz vor Gastritis und Magenkrebs

Das neue mikrobielle Kaugummi kann nicht nur vor Mundgeruch, Karies und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis, Parodontitis) schützen. Da Helicobacter pylori als so genannter Magenkeim vor allem Sodbrennen, Gastritis, funktionelle Dyspepsie, Magengeschwüre (Ulcus) und damit langfristig Magenkrebs verursachen kann, hat die Blockierung des Keims auch hier gesundheitliche Vorteile. Die Zahnfleischtaschen, die bei Parodontose entstehen, können ein Reservoir für die Magenbakterien darstellen. Eine (erneute) Besiedelung des Magens mit dem Keim kann von dort ihren Ausgang nehmen. Insofern können ventrisana Kaugummis doppelt helfen, zum Schutz von Zähnen, Zahnfleisch und Magen.

Für weitere Informationen: https://ventrisana.com/

Die BELANO medical AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das die Ergebnisse aus der Erforschung positiv wirkender Mikroorganismen für Medizin- und Pflegeprodukte nutzt. Dabei werden neuartige Therapieansätze für medizinische Hautpflege, zur Prävention von Krankheiten und zur Unterstützung von Heilungsprozessen entwickelt und vermarktet. Auf diese Weise sollen neue Therapie-Optionen für bisher nicht befriedigend behandelbare Erkrankungen und Indikationen entstehen. Ziel ist es, diese patentgeschützten Wirkstoffe und deren Produkte für jeden Menschen verfügbar zu machen. Das Unternehmen setzt dabei auf die nationale und internationale Zusammenarbeit mit Distributoren und anderen Partnern.

Firmenkontakt
BELANO medical AG
Johannes Lang
Neuendorfstraße 19
16761 Hennigsdorf bei Berlin
(03302) 86 37 995
info@belanomedical.com
http://www.belanomedical.com

Pressekontakt
BELANO medical AG / Claudius Kroker · Text & Medien
Prof. Dr. Christine Lang
Neuendorfstraße 19
16761 Hennigsdorf bei Berlin
(03302) 86 37 995
belano@ck-bonn.de
http://www.belanomedical.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Beachten Sie auch

Umsichtig mit Antibiotika umgehen

Wann brauchen wir Penicillin und Co – und wann nicht Mainz – Die Entdeckung von …

Corona und Co: Lösungen gegen zukünftige Pandemien

Corona und Co: gibt es Lösungen gegen eine zukünftige Pandemie? Ein Paradigmenwechsel könnte den Weg …